Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » Rügen erleben » Wassersport » Kitesurfen

Kitesurfen

Nachdem mit Dranske der Norden der Insel für die Deutschen Meisterschaften im Windsurfen entdeckt wurden, gab nun auch Thiessow seine Visitenkarte ab. Im Juni 2007 wurde hier die erste Seat Kitesurf-Trophy veranstaltet. Nicht ohne Grund, denn schon seit Jahren kann man am Südzipfel Mönchguts die bunten Kite-Schirme sehen. In bis zu 10 Meter Höhe springen die Fahrer übers Wasser, und lässt spontanen Zuschauen den Atem stocken . Abgefahren werden sämtliche Windrichtungen, weiß auch Haiko Milke. Der Thiessower begann als Elfjähriger mit dem Wassersport. Das Surfbrett tauschte er 2002 allerdings gegen den Kite und das weitaus kleinere Board ein. Warum? „Alles war etwas spektakulärer, denn endlich konnte man schnellere Manöver fahren.“ Aber das erfordert auch mehr Vorausschau! „Man muss schon Respekt vorm Sport haben. Sicher kann man den Wind nicht kontrollieren , aber man kann erlernen damit umzugehen. Die Faszination für´s Kiten war dann einer der Gründe, es auch anderen beizubringen.“ Und so baute der gelernte Hotelfachmann sich seine eigene Kitesurfschule in Thiessow auf.

Unterricht ist der Schlüssel zum Erfolg und der schnellste, leichteste und sicherste Weg, um mit dem Kiteboarden zu beginnen. Selbst wenn Du Dich als sehr sportlich einstufst, solltest Du einen Kurs besuchen, bevor Du Dir einen Kite zulegst. Mit einem guten Trainer ist es ein Kinderspiel, die ersten Schritte auf dem Wasser zu machen.

Immobilien