Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » Rügen erleben » Wassersport » Angeln auf Rügen » Hochseeangeln auf Rügen

Hochseeangeln auf Rügen

Mit dem Kutter gehts früh raus

Man muss schon früh aufstehn, um dabei zu sein - denn die Kutter fahren früh raus zum Angeln. Die meisten der bunt getünchten, manchmal auch betagten Fischkutter laufen aus dem Hafen Sassnitz aus und fahren entlang der Kreideküste Richtung Westen. Bei Sonnenaufgang ist das allein schon ein einmaliger Genuss - die angestrahlten Kreidekliffs, wie von Hollywood in Szene gesetzt, aber eben ein Naturschauspiel ! Allein aus Sassnitz legen täglich bis zu 12 Schiffe ab, aber auch Glowe, Schaprode, Stralsund und Lauterbach bieten gute Startpunkte für Angelfahrten. Meist werden Tagestouren angeboten, Verpflegung und Ausrüstung inklusive - eigentlich das ganze Jahr über.

Auf den Kuttern ist man sozusagen unter sich, denn nicht mehr als 12 - 20 Angler werden auf einen Törn mitgenommen, nach Schiffstyp unterschiedlich.  Wer im Sommer oder zu Feiertagen rausfahren will, sollte rechtzeitig buchen. Geangelt wird mit moderner Technik wie GPS und Fisch/Echolot, meist in Tiefen ab 25 Metern. Wegen der Strömungsverhältnisse sind größere Pilker ratsam, meist zwischen 100 und 200 Gramm. Mit denen fängt man erfahrungsgemäß auch die größten Dorsche, aber das wird Ihnen der Käptn schon noch erzählen. Die Kutter fahren auch bei etwas mehr Wind rasu, also warme Kleidung nicht vergessen und vielleicht auch Medizin, wenns zu doll schaukelt.    

Immobilien