Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » Rügen erleben » Wassersport » Angeln auf Rügen » Brandungsangeln auf Rügen

Brandungsangeln auf Rügen

Im Norden stehen Sie in der Brandung

Ganz besonders im Norden der Insel Rügen sind sie an den Stränden von Wittow , der Schaabe und von den Seebrücken hinunter zu sehen - die Brandungsangler. Sie gehen auf Aale, Flundern und Dorsch, besonders bei leicht auflandigen Winden und etwas aufgewühltem Wasser. Das Rauschen der Brandung ist oft das einzige, was an den meist einsamen Stränden zu hören ist, und natürlich das Signal, wenn einer gebissen hat. 

Wenn man im Herbst auf Dorsch geht, sollten die Ruten und Schnüre stärker sein, denn die Fische sind nicht selten von beträchtlicher Größe. Am besten ist die Zeit ab Anfang Oktober, die Dorschsaison geht bis Ende April. Selbst in milden Wintern lohnt sich das Angeln auf Dorsch, meist stellen die Brandungsangler im Sommer dagegen mit Erfolg den Aalen nach. Die schmecken am besten frisch gebraten oder wenn der Fang reicht - ab in den Räucherofen !

 

Immobilien