Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

U-Boot-Museum

Ein britisches U-Boot erwartet Sie im Sassnitzer Stadthafen. 1963 von der Royal Navy in Dienst gestellt, lädt das ausgemusterte Boot nun zur Besichtigung ein. Die H.M.S. OTUS gehört zur OBERON-Klasse, welche als Angriffs-U-Boote fungierten. Sie wurden von 1959 bis 1967 gebaut und waren einer der ersten geräuscharmen Boote. Die Schalldichte der gesamten Ausrüstung verhalf dem U-Boot zu seinem Beinamen „Silent Hill", dass bedeutet Stiller Jäger. Um die Tauchtiefe von 300 Metern zu erreichen, verwendete man für die Druckkörper hochwertigen OKE-Stahl. Der Turm und die Außendeckverkleidung bestehen aus leichten Materialien. Die OTUS erhielt einen Turm aus Aluminium und eine Außendeckfläche aus Glasfaser-laminat. Her Majesty's Submarine OTUS diente 28 Jahre in den ersten U_Boot-Geschwader der Royal Navy. Mit der 68 Mann Besetzung hatte das Boot vor allem Einsätze vor den Falkland Inseln und dem Persischen Golf. Insgesamt 13 Einheiten gibt es von diesem Typ Boot der Navy, weitere 14 Boote wurden für die Länder Kanada, Australien, Brasilien und Chile gebaut. Bevor die OTUS den Anker in Sassnitz ließ, wurde das Boot auf der Volkswerft in Stralsund als Museumsboot umgerüstet, dabei blieb die Einrichtung, Informationstafeln vollständig erhalten und die Soundtracks verschaffen einen realen Einblick in die Arbeits- und Lebensbedingungen der Besatzung. Die Operationszentrale und der Maschinenraum sind die Highlights auf dem Boot. Zwei Funktionstüchtige Periskope ermöglichen einen interessanten Rundblick über den Sassnitzer Stadthafen. Der komplette Innenraum ist in einem sehr guten Zustand. Drei ehemalige Besatzungsmitglieder, die 2004 extra aus  Groß Britannien  anreisten nur um Ihre OTUS  noch einmal zu sehen, sagten: „Das Boot riecht noch immer so wie früher!".

Süderhof Breege