Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » Rügen erleben » Sehenwürdigkeiten » Nationalparks auf Rügen » Naturschutzgebiete auf Rügen

Naturschutzgebiete auf Rügen

Naturschutzgebiete auf der Insel Rügen

Der Naturschutz setzt sich als Aufgabe, " Natur und Landschaft so zu schützen, zu pflegen und zu entwickeln, das die Pflanzen und Tierwelt und die Vielfalt Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft als Lebensgrundlagen des Menschen und als Voraussetzungfür seine Erholung nachhaltiggesichert sind ". So sagt es das Bundesnaturschutzgesetz, auf Rügen gibt es daneben verschiedene Gebiete, die nach Europäischem Naturschutzgesetz als Flora-Fauna-Habitat (FFH) ausgewiesen worden sind. 

Im Biosphärenreservat Südostrügen mit einer Fläche von insges. 4.100 ha:

Südperd, Zicker, Lobber Ort, Salzwiesen bei Middelhagen, Schafberg bei Mariendorf, Nordperd, Litorinakliff Göhren, Baaber Heide, Having, Reddevitzer Höft, Neuensiener See, Westufer Selliner See, Hügel bei Neuensien, Granitz, Quellsumpf Ziegensteine bei Groß Stresow, Goor-Muglitz, Muglitzer Boddenufer, Freetzer Niederung und Goor, Wreechener See, Insel Vilm

weitere Naturschutzgebiete:

Insel Beuchel, Schmale Heide, Feuersteinfelder, Insel Pulitz, Schoritzer Wiek, Vogelhaken Zudar, Nordküste Wittow, Langes Moor und Rotes Moor auf der Schaabe, Spyker See, Spyker Mittelsee, Jungfernholz mit Kuschwitzer- und Heidehaken, Kniepower See, Katharinensee

 

 

 

Süderhof Breege