Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » Rügen erleben » Sehenwürdigkeiten » Nationalparks auf Rügen » Biosphärenreservat Südost-Rügen

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Das Biosphärenreservat Südost-Rügen wird bestimmt durch die Jungmoränen- und Küstenlandschaft Südostrügens. Jüngste Gletschervorstöße der Weichseleiszeit und die Küstendynamik formten das Mönchgut, Granitz, die Umgebung von Putbus und den Rügischen Bodden mit der Insel Vilm. Charakteristisch sind hier vor allen Dingen Endmoränenhügel, Grundmoränenplatten, vermoorte Niederungen, Boddengewässer mit Schilfgürteln, Halbinseln in enger Durchdringung von Land und Meer, artenreiche Pflanzen- und Tierwelt sowie differenzierte Vegetation. Seit der mittleren Steinzeit ist Südostrügen von Menschen bewohnt, davon zeugen noch heute Großsteingräber, Burgwälle, Kirchen, Hügelgräber, Parks u.v.m. Seit 1991 ist das Gebiet im Südosten der Insel Rügen von der UNESCO daher als Bisophären-Schutzgebiet anerkannt worden. Es hat eine Gesamtfläche von 23.500 Hektar, davon 12.000 ha Bodden und Meer. Zum Reservat gehören zahlreiche Naturschutzgebiete.

 

Immobilien