Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Westrügen

Die Zeit läuft langsamer ...in ländlicher Idylle von Westrügen.

Abseits vom Trubel entdeckt man in der Region immer wieder kleine verschlafene Dörfchen und schlummernde Naturparadiese. Es scheint gerade so, als hätten "Ummanz und Co." den Boom des Ostsee- und Rügentourismus verschlafen. Es ist aber nicht verwunderlich, das gerade Urlauber lange auf sich warten ließen, denn einen Ostseebadestrand sucht man hier vergeblich. So kam es, dass der Bereich "West Rügen" zur großen Zeit des Ostseeraumes (Mitte der 90er Jahre) vernachlässigt, ja fast vergessen wurde. Heute profitieren weite Teile der Region davon, denn hier findet man es noch – das ursprüngliche Rügen. Malerisch eingebettet in eine weite ländliche Boddenlandschaft ist besonders der Nordwesten der Ruhepol der Insel Rügen. Im Frühjahr und Herbst ist die Gegend Rast- und Schlafplatz zugleich für tausende von Zugvögeln. Gerade die Graugänse und Kraniche fühlen sich hier an den seichten und geschützten Boddenküsten sicher und der Ruf der majestätischen Vögel ist weit über das Land zu hören. Der durch Landwirtschaft, Fischerei, Handwerk und Kultur geprägte Landstrich ist heute noch weitgehend ursprünglich und so laden Bauernhöfe, Landgasthäuser, Museen und Märkte zum Verweilen ein.

Suchte man bis vor Kurzem noch vergeblich nach touristischen Höhepunkten, hat sich heute Vieles entwickelt. Gerade für Familien mit Kindern ist der Rügenpark in Gingst immer eine Reise wert, aber auch die Historischen Handwerksstuben in Gingst bieten Erwachsenen und Kindern gleichermaßen Interessantes zu entdecken. Bemerkenswertes tut sich auch auf der "flunderflachen", 20 km² großen Insel Ummanz. In dieser dünn besiedelten „Ecke“, die in älteren Reiseführern als Ende der Welt bezeichnet wurde, finden sich heute die bekannten Erlebnisbauernhöfe von Bauer Lange und Bauer Kliewe und eine Edeldestillerie in Lieschow, mit Schaubrennen und Verkauf von phantastischen Edelbränden und Likören....weiterlesen

Der wohl bekannteste Ort der Region "Westrügen" ist Schaprode - „das Tor nach Hiddensee “. Seit das “Söte Länneken” als Reiseziel entdeckt wurde, wuchs auch die Bekanntheit von Schaprode und ihrer Hiddenseefähren, die vom kleinen Hafen regelmäßig nach allen drei Hafenorten der Trauminsel übersetzen. Die Schaproder Verbindung ist mit 30 Minuten (nach Neuendorf ) die kürzeste und mit 14 Fahrten täglich auch deutlich flexibere als die von Wiek, Breege und Stralsund . Wer auf die Fähre warten muss, sollte unbedingt in der Backsteinkirche vorbei schauen, die immerhin die drittälteste der Insel Rügen ist. Wem nicht nach Kultur bzw. Geschichte ist, der sollte die Eierschenke am Hafen beehren, diese ist auf ganz Rügen bekannt und eine echte Gastronomie- Institution. Ihren spöttischen Namen verdankt Sie dem Umstand, dass Gastwirt Arno Keil in längst vergangen Zeiten seinen Gästen ausschließlich Spiegelei mit oder ohne Speck offerierte, was mangels Alternativen vor Ort bei so manch einem traditionellen Hiddenseefahrer einen schweren Eierkomplex ausgelöst haben soll.

Wer Rügen erleben will, wie es wohl schon vor hundert Jahren aussah, der sollte einmal die sogenannte „Bienenküste“ aufsuchen. Begibt man sich auf die schmale Holperstrasse Richtung Neuenkirchen , glaubt man, die Zeit ist zum Stillstand gekommen. Kurz hinter dem vergessenen Dorf liegt das "Hoch Hilgor", der mit 43m höchste Hügel des Lebbin. Auf dessen Spitze erhebt sich der Grümbke Turm, von dessen Aussichtplattform man einen wunderschönen Blick über die zahlreichen Boddengewässer der Insel Rügen erhält. Ebenfalls ganz in der Nähe der „Liddower Haken“, einer der abgeschiedensten und schönsten Winkel der gesamten Insel Rügen. So ist es auch nicht verwunderlich, das auf dem alten Gut Liddow die ZDF-Serie „Hallo Robbie“ gedreht und produziert wird.

An der ganzen Boddenküste, zwischen Neuenkirchen und Ralswiek ist die Region vom Fremdenverkehr nahezu unberührt. Einzige Ausnahme bildet der abgelegendste Campingplatz der Insel Rügen auf den 45m hohen bewaldeten Banzelvitzer Bergen. Dieser bietet neben unbeschreiblich ruhiger Natur auch einen schönen Wiesen-Badestrand am Großen Jasmunder Bodden.

Wir könnten Ihnen an dieser Stelle noch einige Geheimtipps von Westrügen verraten, aber leider wären es dann keine mehr. Seien Sie sicher - es gibt noch eine Menge davon, aber die entdecken Sie besser selbst, wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei !

 

Immobilien