Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » Rügen erleben » Ostseebäder » Ostseebad Thiessow

Ostseebad Thiessow

Thiessow ist das Ostseebad für Naturliebhaber.

Neben Binz , Baabe , Göhren und Sellin erscheint das Ostseebad Thiessow auf der Halbinsel Mönchgut wie ein Kleinod am "Ende der Welt". Thiessow begann seine Geschichte wie seine großen Nachbarn als Fischerdorf zwischen Ostsee und dem Greifswalder Bodden. Heute verbindet Thiessow Tradition und Moderne so spielerisch wie kein anderer Ort auf der Insel Rügen. So erhält man noch heute zu fast jeder Jahreszeit fangfrischen Fisch direkt von den einheimischen Fischern. Für Urlaubsgäste sind in Thiessow neue komfortable Ferienwohnungen entstanden, dabei schätzt man neben der unverbauten Bäderarchitektur gerade die traditionellen, oft privat geführten, reetgedeckten Ferienhäuser. Thiessow und Umgebung locken mit einer abwechslungsreichen Natur, die mit einem ständigen Wechsel von Landschaftsabschnitten mit Wäldern, Stränden, Wiesen und Hügeln immer zu einem Ausflug einladen. Ob Wandern, Radfahren, Segeln, Surfen, Picknicken oder... einfach alles, was Natur verbunden ist, das Ostseebad Thiessow und die Halbinsel Mönchgut haben es zu bieten. Immer wieder kann man von kleinen Hügeln über wogende Kornfelder auf die Ostsee- und Boddengewässer blicken. Der „kleine Königsstuhl" ist dabei ein oft besuchter Aussichtspunkt, der aber wirklich nichts mit dem "echten" Königsstuhl gemein hat. Einmalig ist dabei auch der Ortsteil Klein Zicker , dieser liegt an Thiessow wie eine kleine Halbinsel und ist ringsum vom Wasser des Greifswalder Boddens umgeben. Am Zicker See lädt der neue Hafen für Yachten und Segelboote zum Verweilen im maritimen Flair ein.

Als einziges Ostseebad besitzt Thiessow drei Strände und bietet Badeurlaubern viele Möglichkeiten für einen erholsamen Urlaubstag am Strand . Kilometerlanger feinsandiger Strandsand am Oststrand mit Promenade und Strandabschnitten für Textil, FKK und auch einen Hundestrand finden sie dort. Der Südstrand ist ein naturbelassener Strandabschnitt am Südperd und lädt zum Spazieren und Sammeln von Muscheln und Steinen ein. Am Weststrand finden Sie neben dem Molenabschnitt mit Wellenbrecher einen Strand, der gerade bei Surfern und Kitern sehr beliebt ist.

Die Wahrzeichen von Thiessow sind der "Lotsenberg ", die "Alte Wache" und das "Südperd", ein in die Ostsee auslaufender, 38 m hoher Landvorsprung. 1830 wurde der Lotsenwachturm auf dem Südperd erbaut und 1859 wurde Thiessow zur Hauptstation des Lotsenwesens. Die Lotsen hatten die Aufgabe, ortsfremde Schiffe sicher an den Sandbänken vorbei zu leiten. Der Lotsenturm war bis 1945 in Betrieb, nach dieser Zeit verfiel er durch seine Nichtinstandhaltung. Die Planung des Wiederaufbaus erfolgte Ende der neunziger Jahre nach dem historischen Vorbild. Heute befindet sich in der Wache eine Ausstellung über das Leben und die Arbeit der Lotsen.

Süderhof Breege