Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » Rügen erleben » Ostseebäder » Bäderarchitektur

Bäderarchitektur

Die Entwicklung einfacher Fischerdörfer zu modernen Seebädern zum Ende des 19. Jahrhunderts brachte eine rege Bautätigkeit auf der Insel mit sich. Für die vielen Badegäste mussten Übernachtungskapazitäten geschaffen werden, die zudem den gehobenen Ansprüchen des Bürgertums genügen sollten. So entstanden in wenigen Jahrzehnten entlang der Küstenabschnitte Rügens und in der Nähe feinsandiger Strände neue Ortsteile mit verschiedenen Pensionen, Villen und Hotels. Die Architektur bildete dabei einen bunten Mix aus allen Teilen Deutschlands. Es entstand eine neuartige, für Rügen fremde Bauweise - die Bäderarchitektur. Sie bestimmt noch heute oftmals das Bild in den Ostseebädern und Sassnitz und versprüht Leichtigkeit und Charme zugleich. Besonders auffällig sind die verglasten und offenene Veranden mit den aufwendig verzierten Gebälkkonstruktionen, die oft mit arabeskenhaft durchbrochenen Holzverkleidungen geschmückt sind. 

Süderhof Breege