Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » » Wissenswertes der Insel Rügen » Hühnen- u. Hügelgräber auf Rügen

Hühnen- u. Hügelgräber auf Rügen

Imposante Zeitzeugen auf Rügen

Im Volksmund heißen sie Hühnengräber - sie erwecken den Eindruck, als hätten nur Riesen die gewaltigen Findlinge aufschichten können. Obwohl viele dieser ältesten Grabanlagen beim Straßen- und Häuserbau vernichtet wurden, sind sie auf Rügen doch immer noch in beeindruckender Zahl zu finden. Die wichtigste Grabform ist der Großdolmen - ein Großsteingrab, das einen geschlossenen Raum bildet. Da die Lücken zwischen den Findlingen sorgfältig mit kleineren Steinen zugeschichtet wurden, kann man hier auch gleich die ältesten Steinmauern auf der Insel Rügen bewundern. Besonders gut erhalten sind die Hühnengräber bei Lancken-Granitz.

Auch die aus der Bronzezeit stammenden Hügelgräber sind auf Rügen sehr viel häufiger zu finden als auf dem Festland. Mit mehr als zehn Metern Höhe und einem Umfang von etwa 50 Metern ist der Dobberworth bei Sagard im Norden von Rügen das größte Hügelgrab. Dagegen sind die Woorker Berge bei Patzig in Zentralrügen eine eindrucksvolle Hügelgruppe. 

Immobilien