Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Rassower Strom

Der Rassower Strom - einst wichtige Seestraße von Rügen

Der Wieker und Breetzer Bodden münden in den Rassower Strom  im Norden von Rügen - er liegt an der auslaufenden Landzunge zwischen Wieker Bodden und Breetzer Bodden und gehört zur Nordrügener Boddenkette. Er ist auch heute noch eine der meistbefahrensten Wasserstraßen der Insel Rügen und der Ostsee.

Am südlichen Ufer des Stromes ist der Fähranleger zwischen den Ortsteilen Vaschvitz und Fischersiedlung der Gemeinde Trent . Er trennt das Kernland der Insel Rügen, das Muttland, von der Halbinsel Wittow im Norden. An seiner schmalsten Stelle ist der rassower Strom nur 350 m breit. Über den Strom fährt die Wittower Fähre , sie bringt als Fährverbindung Fußgänger und Fahrzeugevon und nach Wittow. Nur in starken Wintern und bei Sturm ist die Autofähre außer Betrieb, früher verkehrte hier noch eine Eisenbahnfähre, die Züge von Bergen nach Wiek übersetzte. Auch in kälteren Wintern, wenn die Wasserflächen der Bodden zufrieren, bleibt der Rassower Strom durch die ständige Strömung vom und zum Großen Jasmunder Bodden meist eisfrei und bietet dann vielen Wasservögeln Zuflucht.

 

Süderhof Breege