Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » » Orte von A-Z » Ummanz

Ummanz

Seit 1901 ist Ummanz durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Die 18 Quadratkilometer große Insel vor der Westküste Rügens war davor weit ab vom Schuss und im Dornröschenschlaf. Auch heute noch herrscht über den weiten Feldern, Wiesen, Schilfgürteln und Buchten eine für Rügen ungewohnte Stille. Regelmäßig im Herbst und im Frühjahr wird diese Stille unterbrochen vom Trompeten der Kraniche, die hier zu Tausenden rasten und schlafen. Aber auch unzählige Enten, Gänse und andere Wasservögel finden hier ideale Bedingungen zum Brüten und Rasten. Teile der Insel, so im Süden und im Nordteil, gehören zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, sind daher auch streng geschützt und der Zutritt ist untersagt. Die einzige Ortschaft der Insel ist Waase, in der die meisten der ca. 700 Einwohner wohnen. Die Menschen leben von Landwirtschaft, Viehzucht und vom Tourismus. Daher finden gerade ruheliebende Rügenurlauber hier ideale Ferienwohnungen oder reetgedeckte Ferienhäuser für Ihren Rügenurlaub. Surfer und Kiter haben seit längerem in Suhrendorf im Westen der Insel ihr Paradies entdeckt. Vom Deich aus hat man einen wunderbaren Blick auf die benachbarte Insel Hiddensee. Die Insel Ummanz sollten Sie unbedingt mit dem Fahrrad erkunden oder Sie kombinieren Ihre Radtour mit einem Pferdekutschenausflug. Kutschen und die schönsten Hafflinger hat Herr Briesemeister, der auch Stutenmilch vermarktet.

Süderhof Breege