Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » » Orte von A-Z » Rügendamm

Rügendamm

Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts hatte man überlegt, den Strelasund künstlich zu überbrücken. Das Vorhaben wurde erst 100 Jahre später umgesetzt und mit dem Bau der fast 3 Kilometer langen Straßen- und Schienenverbindung "Rügendamm" zwischen dem Festland und der Insel Rügen zu beginnen. Der stark anwachsende Verkehr und der unaufhaltsame Ausbau des Straßen- und Schienennetzes auf dem Festland verlangten auch nach einer Anbindung der Insel Rügen. Der Bau stand anfangs unter keinem guten Stern, mussten die Arbeiten doch für 2 Jahre aus Geldmangel unterbrochen werden, bevor sie mit hunderten von Arbeitslosen und in Notstandsarbeit 1936 zu Ende gebracht wurden. Zuerst fertig war die Schienenverbindung, erst ein knappes Jahr später folgte die Straßentrasse. Eine Insel blieb Rügen dennoch, zumindest für die Öffnungszeiten der Ziegelgrabenbrücke. Dieser Klappbrückenbau zwischen Stralsund und der kleinen Insel Dänholm ermöglicht auch heute noch die freie Durchfahrt von Seglern, Kuttern und anderen Wasserfahrzeugen mit entsprechender Durchfahrtshöhe durch den Strelasund. Erst seit 2007 hat die Insel eine feste Verbindung, die neue Rügenbrücke.    

Süderhof Breege