Suche

Werbung

banner

Ostseebad Breege-Juliusruh

Startseite » » Orte von A-Z » Jagdschloß Granitz

Jagdschloß Granitz

Eines der bekanntesten klassizistischen Baudenkmäler Norddeutschlands und beliebtesten Schlösser Rügens, das "Jagdschloß Granitz", liegt im Südosten der Insel in der Granitz auf dem 107 Meter hohen Tempelberg. Fürst Malte zu Putbus ließ den kastellartigen Bau mit den markanten 4 Ecktürmen und dem 38 Meter hohen Mittelturm in den Jahren 1836 bis 1846 nach Plänen des Architekten Steinmeyer als fürstliches Jagdschloss errichten. Es ist der bedeutendste Profanbau Rügens, schon von weit her können die Rügenbesucher das Schloss durch seinen rötlichen Anstrich auf der Anhöhe erkennen. Erklimmen Sie die 160 Stufen der gusseisernen, mit verzierten Ornamenten durchbrochenen Wendeltreppe des Mittelturmes. Oben angekommen haben Sie ein hervorragendes Panorama über die Weite der Insel in alle Himmelsrichtungen. Die Kräfte der freitragenden Treppe werden vollständig von den Seitenwänden des Turmes aufgenommen. Das Schloss ist heute auch Museum, in dem Sie kostbare Kunstgegenstände in den original eingerichteten Zimmern sowie die umfangreiche Waffen- und Geweihsammlung bestaunen können. Im Kellergewölbe erwartet Sie die rustikale, mittelalterliche Gaststube "Alte Brennerei".

Immobilien